DATENSCHUTZERKLÄRUNG

 

Allgemeines

Der HSP Rechtsanwälte GmbH sind der Schutz und die Sicherheit Ihrer persönlichen Daten sehr wichtig. Aus diesem Grund informieren wir Sie im Folgenden über unseren Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten, insbesondere wie und wozu wir Ihre personenbezogenen Daten erfassen und verarbeiten, an wen wir diese übermitteln und welche Ansprüche und Rechte Betroffene haben.

Wir, die HSP Rechtsanwälte GmbH, sind bereits aufgrund unserer beruflichen Verschwiegenheit zur Vertraulichkeit verpflichtet und beachten daher besonders auch die Rechtsvorschriften zur Datensicherheit, insbesondere das österreichische Datenschutzgesetz („DSG“), die EU-Datenschutz-Grundverordnung („DSGVO“) und das Telekommunikationsgesetz („TKG“).

 

Verantwortlichkeit

Für die Erfassung und Verarbeitung der Daten ist verantwortlich:

HSP Rechtsanwälte GmbH

FN 226631g | HG Wien

Gonzagagasse 4
1010 Wien

Tel:           + 43 1 533 0 533
E-mail:      office@hsp.law

Kontakt:    Dr. Peter Wagesreiter LLM

 

Adressaten dieser Erklärung

Diese Datenschutzerklärung richtet sich gleichermaßen an Mandanten, Interessenten (Newsletter-Empfänger), Geschäftspartner, Bewerber und Website-Besucher (www.hsp.law bzw. www.hsp-law.at).

Sollten im Zusammenhang mit diesen Datenschutzbestimmungen Fragen auftreten, senden Sie uns bitte ein E-Mail an folgende Adresse:  office@hsp.law

 

Was sind personenbezogene Daten?

Personenbezogene Daten, sind Daten, die die Identifizierung einer Person ermöglichen. Dies sind unter anderem der Name, die Wohn- bzw. Email-Adresse, das Geburtsdatum und die IP-Adresse.

 

Wie, welche und wofür werden Daten erfasst?

Die Erfassung und Verarbeitung von Daten erfolgt auf unterschiedliche Weise und zu unterschiedlichen Zwecken, je nachdem, ob es sich um Mandanten, Newsletter-Empfänger, Geschäftspartner, Bewerber oder Website-Besucher handelt.

 

Datenverarbeitung bei Mandanten

Für die Durchführung und Abwicklung unserer anwaltlichen Leistungen erfassen und speichern wir jene personenbezogenen Daten die Sie uns freiwillig zur Verfügung gestellt haben, etwa Name, Anschrift, Emailadresse, Telefonnummer, Geburtsdatum, Geschlecht, SV-Nummer, Steuernummer, Bank-Kontonummer, Fotos, Gesundheitsdaten und allenfalls auch biometrische Daten.

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten zur Erfüllung unserer vertraglichen Pflichten im Rahmen des Mandatsverhältnisses, zur Erfüllung sonstiger rechtlicher Verpflichtungen, und/oder aufgrund berechtigter Interessen (insbesondere Verwendung zu Werbezwecken), so-fern nicht Ihre Interessen an der Geheimhaltung überwiegen.

 

Datenverarbeitung bei Interessenten (Newsletter-Empfängern)

Von Interessenten, die unseren Newsletter zugesandt erhalten möchten, erfassen wir die für die Abwicklung der Übermittlung erforderlichen personenbezogenen Daten. Sofern Sie der Übermittlung des Newsletters mittels Email oder durch unser Newsletter-Tool zugestimmt haben, erfassen wir folgende personenbezogene Daten: Vor- und Zuname, akademischer Grad, E-Mail-Adresse, Firma, Abteilung, Position, geografische Adresse und relevante Fachgebiete.

 

Zweck der Erfassung der Daten ist die Zusendung des Newsletters und die Übermittlung weiterer Informationen über Produkte, Dienstleistungen, Veranstaltungen im Rahmen des Eigenmarketings von HSP Rechtsanwälte GmbH.

 

Interessenten und Newsletter-Empfänger können sich sowohl auf unserer Website www.hsp.law vom weiteren Bezug abmelden, wie auch über den mit dem Email-Newsletter übermittelten Link.

 

Datenverarbeitung bei Geschäftspartnern

Im Rahmen der Abwicklung von Geschäften mit Lieferanten, Dienstleistern und sonstigen Geschäftspartnern, erfassen und speichern wir die zur Abwicklung des Geschäftes erforderlichen personenbezogenen Daten. Dies sind unter anderem der Vor- und Zuname, das Geburtsdatum, die Adresse, die Telefonnummer, die Sozialversicherungs-Nummer, die Steuernummer bzw. die UID, die Firmenbuchnummer,

Die Verarbeitung der Daten erfolgt zur Erfüllung unserer vertraglichen Verpflichtung, zur Erfüllung damit im Zusammenhang stehender rechtlicher Vorgaben (Führung einer ordnungsgemäßen Buchhaltung) und zur Wahrung berechtigter Interessen (zB im Rahmen eines Rechtsstreits).

 

Datenverarbeitung bei Bewerbern

Von Bewerbern um eine Stelle bei der HSP Rechtsanwälte GmbH, die sich schriftlich oder über die direkte Möglichkeit auf unserer Website bewerben, erfassen wir die von diesen zur Verfügung gestellten personenbezogenen Daten, die für die Abwicklung des Bewerbungs-prozesses und die Aufnahme in unsere Evidenzliste erforderlich sind. Zu diesem Zweck erfassen wir den Vor- und Nachname, den akademischen Grad, die Adresse, die Telefonnummer, das Geburtsdatum, den Geburtsort, die Staatsangehörigkeit, die Sprachkenntnisse und allfällige Zusatzqualifikationen.

Falls Sie einer Evidenzhaltung Ihrer Daten zugestimmt haben, werden diese bis maximal 3 Jahre gespeichert, Sie können Ihre Einwilligung zur Evidenzhaltung jedoch jederzeit ausdrücklich widerrufen.

 

Datenverarbeitung bei Website-Besuchern

Im Zuge der Nutzung unserer Website (www.hsp.law bzw. www.hsp-law.at) erheben, erfassen und speichern wir die IP Adresse und den IP Standort, die Referrer-URL (die zuvor und anschließend besuchte Internetseite), die Anzahl, Dauer und Zeit der Aufrufe (Ihre Interaktion mit der Website) sowie die Sprache, die Art der Suchmaschine und die Schlüsselwörter, die Sie benutzt haben um uns zu finden.

Darüber hinaus verwenden wir Cookies, unter anderem von Google Analytics, sofern Sie dazu bei der Nutzung unserer Website Ihre Einwilligung erteilt haben. Cookies sind kleine Textdateien die auf Ihrem Rechner vorübergehend abgelegt werden und die Ihr Browser speichert. Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind so genannte "Session-Cookies". Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht und nicht dauerhaft auf Ihrem Endgerät gespeichert. Andere Cookies werden auf Ihrem Endgerät gespeichert, bis Sie diese löschen (Permanente Cookies). Diese Cookies ermöglichen es uns, Ihren Browser bei Ihrem nächsten Besuch wiederzuerkennen

Die von Google Analytics erfassten Informationen (IP-Adresse, Browser- & Gerätetyp, Betriebssystem, Auflösung, Land, Sprache, Serviceprovider, besuchte Seiten und Verweildauer) werden in der Regel auf einen Server von Google Inc. (1600 AMphiteatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA) in den USA oder in einen anderen Staat außerhalb der EU übertragen und gespeichert.

In unsere Website sind Social Media Plugins eingebunden, um Artikel in sozialen Netzwerken, beispielsweise Facebook, Twitter, Xing, LinkedIn etc. empfehlen und teilen zu können. Daten an Dritte werden erst übertragen, wenn Website-Besucher auf eines der in der Social Media Liste angezeigten Icons klicken. Wir haben dabei weder Einfluss auf Cookies, die von sozialen Netzwerken gesetzt werden, noch haben wir Zugriff darauf.

Die Erfassung und Verarbeitung der personenbezogenen Daten erfolgt zu Sicherung des Betriebs sowie zur Analyse und Verbesserung des Werbeauftritts. Sie können das Setzen von Cookies und die Übermittlung von Werbung durch Google Inc. auch über die Einstellung Ihres Browsers adaptieren oder sich unter http://tools.google/dlpage/gaoptout ein entsprechendes Plugin herunterladen.

 

Datenverarbeitung bei Besuchern der Kanzleiräumlichkeiten in 1010 Wien, Gonzagagasse 4

Wir verarbeiten Ihre Daten auch zum Zweck des Eigenschutzes (Schutz des Eigentums sowie Mitarbeiterschutz und Wahrnehmung von Verkehrssicherungspflichten) sowie zum Zweck der Verhinderung und Aufklärung strafrechtlich relevanten Verhaltens in Form einer verschlüsselten Videoüberwachung. Die Auswertung der Daten erfolgt ausschließlich für diese Zwecke.

Die Daten werden bis zu 72 Stunden gespeichert, eine längere Speicherung erfolgt nur im Anlassfall für die Dauer der Abwicklung des Verfahrens. Ihre Daten werden nicht an Empfänger weitergegeben, die mit diesen Daten eigene Zwecke verfolgen, sondern nur an zuständige Behörden und Gerichte (aus Gründen der Beweissicherung oder zur Durchsetzung von Ansprüchen), an Versicherungen (zur Abwicklung von Versicherungsfällen) und an Rechtsanwälte und sonstige Stellen zum Zwecke der Rechtsdurchsetzung. Eine Übermittlung an Empfänger in einem Drittland oder an eine internationale Organisation ist nicht vorgesehen. Ungeachtet der Ihnen zustehenden Betroffenenrechte (vgl. Punkt 3. Betroffenenrechte) ist darauf hinzuweisen, dass hier kein Recht auf Datenübertragbarkeit besteht.

 

Wie lange werden personenbezogene Daten gespeichert?

Wir speichern personenbezogene Daten nur so lange, wie wir diese für die Erfüllung der oben dargestellten Zwecke und zur Erfüllung unserer vertraglichen bzw. gesetzlichen Verpflichtungen benötigen.

Die Aufbewahrung der Daten erfolgt auch zu Beweismittelzwecken unter Berücksichtigung der Verjährungsfristen bzw. solange eine Inanspruchnahme (Haftung) von uns möglich ist.

 

Weitergabe von Daten an Dritte (Übermittlung)

Grundsätzlich stellen wir Ihre personenbezogenen Daten dritten Parteien nicht zur Verfügung. Allerdings kann es zur Erfüllung Ihres Auftrages oder aus gesetzlichen Gründen erforderlich sein, Ihre Daten an vertrauenswürdige Dritte weiterzuleiten. Dies können Gerichte oder Behörden oder sonstige beteiligte Dritte (auch Steuerberater, Banken, IT-Dienstleister, Auftragsverarbeiter, die für uns tätig sind) sein. In diesem Fall erfolgt die Weitergabe Ihrer Daten ausschließlich auf Grundlage des DSGVO (aufgrund der von Ihnen erteilten Einwilligung, zum Zwecke der Erfüllung eines Vertrages oder der Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, etc.).

 

Datensicherheit

Wir haben dem Stand der Technik entsprechende organisatorische und technische Vorkehrungen getroffen, um den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten zu gewährleisten (Schutz gegen missbräuchliche Verwendung sowohl von innen als auch von außen (etwa durch Firewalls, Verschlüsselungen, Zugriffsberechtigungen, etc.). Es kann jedoch nicht ausgeschlossen werden, dass durch von uns nicht verursachte Fehler bei der Datenübertragung oder auch unautorisiertem Zugriff durch Dritte (Hacker, etc.) Informationen von anderen Personen eingesehen oder genutzt werden. Dafür übernehmen wir keine Haftung, sofern diese missbräuchliche Verwendung nicht von uns schuldhaft verursacht wurde.

 

Welche Rechte haben Betroffene

Sie haben das Recht auf Auskunft über ihre gespeicherten, personenbezogenen Daten, deren Herkunft und Empfänger und den Zweck der Datenverarbeitung, sowie ein Recht auf Berichtigung, Widerspruch, Datenübertragung, Einschränkung der Bearbeitung sowie Sperrung oder Löschung unrichtiger/unzulässig verarbeiteter Daten.

Sie haben auch das Recht, eine allenfalls erteilte Einwilligung zur Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten jederzeit zu widerrufen. Zur Geltendmachung der Ihnen zustehenden Betroffenenrechte (Auskunft, Löschung, Berichtigung, Widerspruch und/oder Datenübertragung [Sofern im Fall der Datenübertragung nicht ein unverhältnismäßiger Aufwand verursacht wird]) wenden Sie sich bitte mittels Email an office@hsp.law.

 

Beschwerde an die Datenschutzbehörde

Sofern Sie der Auffassung sind, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns gegen das geltende Datenschutzrecht verstößt oder Ihre datenschutzrechtlichen Ansprüche in einer anderen Weise verletzt worden sind, haben Sie die Möglichkeit sich bei der zuständigen Aufsichtsbehörde beschweren.

Die zuständige Aufsichtsbehörde ist die Österreichische Datenschutzbehörde, Barichgasse 40-42, 1030 Wien, Email: dsp@dsb.gv.at.